Stellungnahme von Prof. Dr. Bienefeld