Qualität und Kompetenz

Das Labor der Steirischen Imkerschule bietet den Imkerinnen und Imkern die Möglichkeit, ihre Produkte auf verschiedene Qualitätskriterien überprüfen zu lassen, um den Konsumenten heimischer Imkereiprodukte höchste Qualität zu garantieren. Verbandsmitglieder können viele unserer Leistung für einen geringen Selbstbehalt in Anspruch nehmen. Honiguntersuchungen sind für die Teilnahme am Qualitätsprogramm des Österreichischen Imkerbundes (Österreichisches Gütesiegel) verpflichtend. Ebenso ist die Untersuchung des Rohpropolisgehaltes von Propolistropfen verpflichtend, wenn diese in Verkehr gebracht werden. Unser fachkundiges Personal steht Ihnen jederzeit für Auskünfte und Beratung zur Verfügung.

Achtung: Es können aufgrund des begrenzten Kontingents nur Untersuchungen im Labor des Steirischen Imkerzentrums bei der  Förderung berücksichtigt werden. Imker die in einem anderen Labor (Bundesland) ihre Proben untersuchen lassen, müssen mit dem jeweiligen Landesverband abklären, ob sie die anfallenden Kosten mit ihrem eigenen Förderkontingent übernehmen.

 

Honig-Qualitätsuntersuchungen

  • Paket 1 Honiguntersuchung-Zuckerspektrum
    • Zuckerspektrum

    Parameter: Sacharose,Glucose,Fructose, bei Waldhonig falls vorhanden Melezitose

  • förderbarer Pauschalbetrag: € 65,20

    Eigenleistung Imker*in :
    € 16,30.- (25%)

  • *Für die Inanspruchnahme der Kleingeräteförderung
    erforderlich.

    Probenmenge 500g
    Achtung: bei stark verunreinigten Proben werden € 10.- zusätzlich zur Aufbereitung verrechnet!
  • Paket 2 Qualitätsuntersuchung *
    • Wassergehalt
    • elektrische Leitfähigkeit
    • pH-Wert
    • Invertase
    • Hydroxymethylfurfural-Gehalt (HMF) falls erforderlich
    • organoleptische Beurteilung (Geruch, Geschmack)
    • optisches Erscheinungsbild
  • förderbarer Pauschalbetrag: € 85,40

    Eigenleistung Imker*in :
    € 21,35 (25%)

    Qualitätszertifikat: € 3.00/Zertifikat
    Gütesiegel: € 0.08/Stück

  • *Für die Inanspruchnahme der Kleingeräteförderung
    erforderlich.

    Probenmenge 500g
    Achtung: bei stark verunreinigten Proben werden € 10.- zusätzlich zur Aufbereitung verrechnet!
  • Honig-Sortenbestimmung (Pollenanalyse)
    DIN10760
    • Pollen Vollanalyse
    • Herkunfts- und Sortenbestimmung + Leitfähigkeit
  • förderbarer Pauschalbetrag: € 221,60

    Eigenleistung Imker*in :
    € 55,40.- (25%)

  • *Für die Inanspruchnahme der Kleingeräteförderung
    erforderlich.

    Probenmenge 500g
    Achtung: bei stark verunreinigten Proben werden € 10.- zusätzlich zur Aufbereitung verrechnet!
  • Propolis-Qualitätsuntersuchung
    • Abdampfrückstand von Propolis-Lösungen

    benötigte Probenmenge: 20ml

  • förderbarer Pauschalbetrag: € 24.-

    Eigenleistung Imker*in :
    € 6.-

    Wertetabelle für Propolisgehalt (PDF) »

  • *Für die Inanspruchnahme der Kleingeräteförderung
    erforderlich.

    Probenmenge 500g
    Achtung: bei stark verunreinigten Proben werden € 10.- zusätzlich zur Aufbereitung verrechnet!

Weitere Untersuchungen

  • Rückstandsuntersuchungen
  • Wachs auf synthetische Wirkstoffe von Varroaziden

    und auf ätherische Öle (Thymol)

    100 Gramm sauberes Wachs wird benötigt!

  • Untersuchungskosten je Probe:
    € 200.- (keine Förderung möglich)

  • Rückstandsuntersuchungen
  • Antibiotika – Nachweis im Honig
    Bestimmungsgrenze 0,5μg/kg

    Analyse auf Tetracycline und Sulfonamide

  • Untersuchungskosten je Probe:
    € 292.- (keine Förderung möglich)

  • Faulbrutdiagnostik
  • Futterkranzprobe (im Probenbecher) oder
    Neu: Gemüllprobe (Abgabe im Briefkuvert)

    Probenbecher gratis in der Imkerschule erhätlich

  • förderbarer Pauschalbetrag: € 65,20

    Eigenleistung Imker*in :
    € 16,30.- (25%

    Anleitung Probenentnahme

Kontakt

Steirisches Imkerzentrum
An der Kanzel 41
8046 Graz
Tel.: 0316 695849-52
Fax: 0316 695849-4
E-Mail: labor@imkerzentrum.at

Leiter:
Ing. Andreas Fritsch
Tel.: 0316 695849-52 oder 0664/8873 3130

E-Mail: a.fritsch@imkerzentrum.at