Facharbeiterin/Facharbeiter Bienenwirtschaft

An wen richtet sich dieser Kurs?

Der Intensivlehrgang richtet sich an Personen mit praktischer imkerlicher Erfahrung. Er wird von der Land- und forstwirtschaftlichen Lehrlings- und Fachausbildungsstelle (LFA Steiermark) als Teil der, im Steiermärkisches Land- und forstwirtschaftliches Berufsausbildungsgesetz geregelten Ausbildung zur Facharbeiterin/zum Facharbeiter in Bienenwirtschaft anerkannnt. Er kann aber auch besucht werden, ohne die FacharbeiterInnenprüfung abzulegen.

Zur FacharbeiterInnenprüfung werden nur Kandidatinnen und Kandidaten zugelassen, die folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Vollendetes 20. Lebensjahr zum Zeitpunkt der Zulassung zur FacharbeiterInnenprüfung.
  • Erfolgreiche Teilnahme am Intensivlehrgang und an der Prüfungsvorbereitung (insgesamt 200 BE, mindestens 80% Anwesenheit).
  • Mindestens 3-jährige praktische Tätigkeit in der Bienenwirtschaft zum Zeitpunkt der Zulassung zur FacharbeiterInnenprüfung. Bewirtschaftung von 20 Bienenvölkern.

Welche Themen werden im Kurs behandelt?

Theorie

90 BE Intensivlehrgang, 32 BE Prüfungsvorbereitung

  • Bienenkunde (Biologie, Königinnenzucht)
  • Bienenpflege (Betriebsweisen, Königinnenproduktion, Imkereitechnik)
  • Bienengesundheit (Bienenkrankheiten, Varroa-Seminar)
  • Imkereiprodukte (Bienenprodukte, Trachtkunde, Hygiene)
  • Betriebskunde (Betriebswirtschaft, Arbeitssicherheit, Förderungen, Agrarwirtschaft)

Praxis

98 BE Intensivlehrgang

  • Auswintern
  • Erweitern, Schwarmverhinderung
  • Königinnenproduktion und -zucht
  • Ernte und Verarbeitung von Imkereiprodukten
  • Betriebsbesichtigungen

Wie lange dauert die Ausbildung?

Die Ausbildung umfasst 220 Bildungseinheiten (BE), davon 188 BE Intensivlehrgang und 32 BE Prüfungsvorbereitung, die in 10 Modulen über 2 Jahre verteilt sind. 1 BE beträgt 50 min.